Neue Tilt-, Shift-Spezialobjektive für Architektur-Szenen

Bei der Fotografie von Logistik-Immobilien in Hamburg waren Architekturaufnahmen im extremen Weitwinkelbereich gefordert. Grund genug, das Kamera-Equipment um zwei neue Spezialobjektive zu erweitern. Ein 17mm TS–E und ein 28mm TS-E stehen ab sofort am Canon 5DIII-Body für voll entzerrte Architekturfotos zur Verfügung. Spannende Bildwirkungen ergeben sich auch beim Einsatz der Objektive im Reportagezusammenhang.

 

Stadtwerke Velbert GmbH wirbt mit Kunden und Mitarbeitern

Auf Großplakaten und Citylights an über 80 Bushaltestellen der Stadt sagen ab heute echte Velberter Gesichter statt Profimodellen, warum die Stadtwerke Velbert zu ihrem Leben gehören. Vorausgegangen war ein Aufruf der Stadtwerke an Mitarbeiter und Bürger, sich mit einem Statement bei der Kampagne „Mein Freund fürs Leben“ zu beteiligen. Aus 30 Bewerberinnen und Bewerbern wurden nach einem Casting sechs Kandidaten für die Plakat-Kampagne ausgewählt. Fotografiert wurde in realistischen Situationen vor Ort in Velbert.

Weitere Informationen:

http://www.stwvelbert.de/ueber-uns/pressemitteilungen/pressemitteilung-detailansicht/article/die-stadtwerke-velbert-praesentieren-ihre-neue-plakatkampagne/

VOILÀ 01/2015 – "Visual Silver" bei den FOX AWARDS

Die Ausgabe 01/2015 der VOILÀ, erste Ausgabe des TARGOBANK-Mitarbeitermagazins nach dem kürzlich erfolgten Relaunch, erzielte bei den FOX AWARDS die Auszeichnung „Visual Silver“. Mit dieser Auszeichnung werden Publikationen im Bereich Unternehmenskommunikation geehrt, die eine hohe Gestaltungseffizienz aufweisen. Konzeption und Gestaltung der VOILÀ liegen bei mpm/Mainz. Artdirektion: Donatus Dell, Vorstands- & Mitarbeiterfotografie: Michael Wiegmann

Mehr Informationen zur VOILÀ der Targobank erhalten Sie über die Website der Agentur mpm/Mainz:

https://www.mpm.de/referenzen/projekte/targobank/

Fotodokumentation „Grube Stolzenbach“ im Hessischen Braunkohle Bergbaumuseum

50 Exponate meiner frühen SW-Fotodokumentation „Grube Stolzenbach“ befinden sich inzwischen im Ausstellungsbestand des Hessischen Braunkohle Bergbaumuseums in Borken. Die Fotos zeigen den Grubenalltag der Kumpel, drei Jahre vor Aufgabe der 400-jährigen regionalen Bergbautradition, die letztlich durch eine verheerende Grubenexplosion ihr tragisches Ende fand.

Zunächst 30 in den Museumsbestand übernommene Baryt-Prints wurden erstmals 2008 im Rahmen einer Sonderausstellung gezeigt. Weitere 20 Exponate dienen nun als Ergänzung des Sammlungsbestands und werden nach verschiedenen thematischen Bezügen in die Ausstellungsaktivitäten des Museums integriert.

„Das Hessische Braunkohle Bergbaumuseum sammelt und präsentiert in sieben Abteilungen die Industriekultur des 19. und 20. Jahrhunderts zu den Themenkomplexen Braunkohlebergbau, Energieerzeugung und naturräumlicher Wandel. 2006 wurde es als bestes Museum in Hessen und Thüringen mit dem Museumspreis der Sparkassen-Kulturstiftung Hessen-Thüringen ausgezeichnet.“ (http://www.braunkohle-bergbaumuseum.de/intro)

Blicke in die Ausstellung:

„Enjoy The Silence“/Dokumentation von Benedikt Birckenbachs aktuellem Kunstprojekt in Bonn

Laufende Dokumentation der Außen-Installation auf dem Vorplatz der Bonner Lutherkirche. Das Projekt wird gefördert von den Unternehmen Pfleiderer/Neumarkt, Step/Köln und der Stiftung Kunst der Sparkasse in Bonn. Initiator des Projekts ist die Initiative KunstRaumKirche. Deren Vorstand, Hans Theo Nürnberg, wird am Sonntag, den 16.06.2013, um 12:00 Uhr, die Gäste zur Eröffnung der Installation begrüßen. Jochen Heufelder, Leiter des "Kunstraum Fuhrwerkswaage" und Direktor der „New Talents Biennale, Köln“ wird in das Projekt einführen. 

Lutherkirche Bonn, Reuterstraße 11, 53115 Bonn. Vernissage am 16.06.2013, 12:00 Uhr. Finissage mit Präsentation der Projekt-Publikation am Sonntag, den 22.09.2013, um 12:30 Uhr.

www.benedikt-birckenbach.de

Prologis DC5, Am Eifeltor

Nachhaltigkeit, Design und Verkehrsanbindung der Logistik-Immobilie anschaulich darzustellen war die Herausforderung eines Auftrags der Prologis Deutschland GmbH, der uns im Januar erreichte. Die Aufnahmen sind für Print- und Online-Medien vorgesehen. Darüber hinaus entstand ein 2-minütiges Präsentationsvideo, das neben den Architekturaufnahmen auch Videosequenzen aus der Luft zeigt. Unter der Regie von Michael Wiegmann entstand dies in Zusammenarbeit mit Steffen Wimmers von Luftbild KölnBonn. Anlass des Auftrags war die Auszeichnung des Objekts mit einem GOLD Vorzertifikat der DGNB (Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen).

wiegmann_cologne, DC 5_9497_2.jpg